MPU Vorbereitung online

Psychologisch & juristisch getestet

Der Idiotentest, Was ist der MPU Test?

Im Volksmund ist die MPU oftmals als Idiotentest bekannt. 
Sowohl in den Medien als auch im Freundes- und Bekanntenkreis betroffener erfreut sich dieser Begriff noch immer großer Beliebtheit. Doch was ist der Grund für diese Bezeichnung und was wird bei der MPU eigentlich untersucht? Müssen wirklich nur Idioten zur MPU, welche Ergebnisse liefert der sogenannte Idiotentest und wie gerechtfertigt ist diese Bezeichnung?

der idiotentestWie entstand der Begriff Idiotentest?

Die MPU, die medizinisch psychologische Untersuchung zur Überprüfung der Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeugs, entstand in den 1950er Jahren unter anderem als Reaktion auf immer mehr Verkehrstote und eine sinkende Sicherheit im Straßenverkehr. 
Ende der 1960er Jahre wurde der Begriff Idiotentest geprägt, was vor allem auf einen Umstand zurück ging: zum damaligen Zeitpunkt musste jeder, der nach dem dritten Versuch die theoretische Prüfung zur Fahrerlaubnis nicht bestanden hatte, zur MPU. 
Verglichen mit den heutigen Anführungen waren die damaligen theoretischen Fahrprüfungen sehr einfach, so dass sich in der Bevölkerung die Auffassung gebildete, wer dreimal durch die Führerscheinprüfung fällt, ist schlicht zu blöd zum Autofahren und damit ein Idiot. 
Tatsächlich jedoch sollte durch den Idiotentest, der in der damaligen Zeit angeordnet wurde, die geistige Reife des Führerscheinanwärters überprüft werden. Auch heute noch kann übrigens bei dreimaligem Nichtbestehen der theoretischen Prüfung gemäß Fahrerlaubnisverordnung 11.3.3 eine MPU angeordnet werden, dies kommt in der Praxis jedoch sehr selten vor.
Doch warum wurde die Untersuchung ausgerechnet Idiotentest genannt? Der Begriff Idiotie, der eigentlich vom griechischen Wort Idiotes stammt und im Ursprung eine Privatperson bezeichnet, die sich aus öffentlichen und politischen Angelegenheiten heraushält, stellte bis ins 20. Jahrhundert eine Diagnose für bestimmte Formen geistiger Behinderung dar. Aus diesem Grund gilt das Wort Idiot auch im heutigen Sprachgebrauch noch als Schimpfwort, mit dem vermeintlich dumme Menschen belegt werden.

Was bedeutet Idiotentest woher kommt der Begriff?

Geht man von dem Begriff Idiotentest und der Bedeutung des Wortes Idiot aus, muss man sich fragen, was bei dem sogenannten Idiotentest überhaupt geprüft wird. 
Geht es beispielsweise um die Intelligenz, die Auffassungsgabe oder die geistige Kapazität der Probanden? 
Wird der Proband in Anlehnung an die frühere Diagnose der Idiotie etwa auf eine geistige Behinderung hin untersucht? 
Das ist natürlich nicht der Fall und die offizielle Bezeichnung des Idiotentests, die medizinisch-psychologische Untersuchung beschreibt die Absicht in der Maßnahme wesentlich besser. So geht es bei dem sogenannten Idiotentest in keiner Weise darum, festzustellen, ob der Proband ein Idiot ist, wie auch immer man diesen Begriff auslegen möchte. Vielmehr geht es bei dem Idiotentest darum, zu prüfen, ob der Proband geeignet ist, ein Fahrzeug im Straßenverkehr zu führen.
Allein die Tatsache, dass in mehr als 50% aller Fälle Alkohol oder Drogenkonsum ursächlich ist für die Anordnung einer MPU, führt den Begriff Idiotentest ad absurdum. 
Sinn des Idiotentests ist es auch nicht, die Intelligenz oder Persönlichkeit des Probanden zu prüfen. Vielmehr wird gezielt auf das Fehlverhalten im Straßenverkehr eingegangen, wodurch sich beispielsweise notorische Raser einer anderen MPU unterziehen müssen als Fahrer, die wegen Alkohol oder Drogen aufgefallen sind. Der Begriff Idiotentest für die MPU ist daher ungerechtfertigt, denn es handelt sich vielmehr um eine sinnvolle Maßnahme, um die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen.

Welche Fragen stellt der MPU Psychologe?

Der MPU Test im Volksmund “Idiotentest”

Kaum jemand weiß, was genau die MPU beinhaltet, bis er sich näher damit befassen muss. Doch jeder hat eine Meinung dazu. Meist hört man von Freunden und Bekannten wenn es auf das Thema kommt, und das vom Kassierer bis zum Uniprofessor: „Was, Du musst zum Idiotentest?! Auch gerne Depperltest genannt. Kein Zeitungsartikel ohne diese beiden Schlagwörter. Doch warum? Gut, es ist nicht die Krönung der Schläue, betrunken Auto zu fahren. Das ist uns allen klar.

Aber woher hat die Medizinisch-Psychologische-Untersuchung den Namen Idiotentest?

In Ihren Anfängen war das System der MPU etwas weniger anspruchsvoll in der Präsentation, als heute. Tatsächlich gab es Unterlagen, auf denen man auf Zeit beispielsweise alle „E“s im Text unter Zeitdruck anstreichen musste. Auch vor Beginn des Computerzeitalters waren schließlich Methoden nötig, Verhalten unter monotonen Bedingungen zu testen.

Eigentlich aber, hat sich der Name wohl in den 50er Jahren geprägt. Führerscheinanwärter, die wiederholt durch die theoretische Prüfung gefallen waren, mussten zur MPU. Der Idiotentest sollte die geistige Reife überprüfen. Meist lag es schlicht an Nervosität und Prüfungsangst, die dem Führerschein im Wege standen. Auch heute gibt des diesen Begutachtungsanlass noch. Als Grundlage gilt hier die Fahrerlaubnisverordnung 11.3.3., jedoch kommt es in der heutigen Praxis doch recht selten vor, dass jemand mehr als dreimal durch die theoretische Prüfung fällt, woraufhin der Prüfer schließlich der Fahrerlaubnisbehörde “erhebliche Auffälligkeiten” mitteilt.

tuv-fuehrerscheinprüfung_Tuev_Rheinland
Der Idiotentest, besser als sein Ruf?

Der schlechte Ruf der MPU ist sicher auch etwas mit vom Namen Idiotentest geprägt. Dabei geht es bei der MPU ganz klar um Fahreignung. Es geht nicht um die Beurteilung der Persönlichkeit des Klienten. Sicher sind einige Eigenschaften, die dazu gehören, wichtige Faktoren bei der Entscheidungsfindung. Z.B. Aggression, Gerechtigkeitsempfinden und Akzeptanz von Regeln in der Gesellschaft.

Seit Einführung des Idiotentest Führerschein ist die Anzahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen stark gesunken. Und das trotz steigender Motorisierung. Sicher spielen auch andere Faktoren eine Rolle, doch die MPU trägt Ihren Teil zur Sicherheit im Straßenverkehr bei. Wer einmal in einer Darstellung gesehen hat, wie sich bei 1,6 Promille Gesichtsfeld, Wahrnehmung und Reaktionsfähigkeit ändern, hat keinen Zweifel mehr daran, dass es an Wahnsinn grenzt, so am Straßenverkehr teilzunehmen. Der Idiotentest wird zur sinnvollen Maßnahme, wenn man sich Unfälle aufgrund von Mindestabstandsunterschreitung betrachtet oder wegen aufgrund von Rauschmitteln totaler Reaktionsunfähigkeit. Die Chancen, damit umzugehen zu lernen, dass Personen aufgrund der eigenen, offensichtlichen Schuld verletzt wurden, sind äußert gering. Der „Depperltest“ bewegt vielleicht den einen oder anderen zum Umdenken, bevor das Schlimmste eintrifft.

Idiotentest Fragen und Antworten, Welche Fragen werden in der MPU gestellt?

Um die Idiotentest Fragen herauszufinden, verstehen wir total, dass Sie danach googeln. Es ist wichtig, das Sie sich mit dem Thema beschäftigen und im Internet nach möglichen Fragen in einem Idiotentest oder oder dem Fragenkatalog googelst. Schließlich kann die Medizinisch-Psychologische-Untersuchung oder auch „Idiotentest“ sehr kostspielig werden. Außerdem hängt es von dem Idiotentest ab, ob Sie Ihren Führerschein behalten dürfen oder wieder zurück bekommen.  Es ist nicht sinnvoll , dass Sie mit dem bloßen auswendig lernen von Antworten auf die Fragen in einem Idiotentest die MPU bestehen wollen. Trotzdem  möchten wir Ihnen einige der möglichen Fragen aus einer MPU als Richtlinie veröffentlichen, damit Sie ein Gefühl dafür bekommen worauf es ankommt um den Idiotentest bestehen zu können.

Die Idiotentest Fragen direkt nach der Anmeldung

Bevor das Gespräch mit dem Psychologen beginnt, wird dir zunächst erstmal ein Fragebogen in schriftlicher Form vorgelegt. Für das Gespräch und auch den Fragebogen gibt es kein einheitliches Muster. Der Idiotentest startet meistens mit einem MPU Fragebogen zur Aufnahme der persönlichen Daten, dem Grund der MPU, der Familiensituation und Deinem Alltag. Außerdem kommen in dem Idiotentest Fragen zur medizinischen Situation z.B ob du derzeit in Behandlung bist oder ob du Medikamente einnehmen musst. Außerdem werden Fragen zum Konsum von Alkohol und Drogen gestellt. Die Fragen im Idiotentest hierzu können z.B. sein: Wie viel mal in der Woche trinken Sie Alkohol? Trinken Sie bis Sie betrunken sind? Empfinden Sie Ihren Alkoholkonsum als normal?

Idiotentest Fragen oder sogar Fangfragen, gibt es sowas?

Ja das dies würden wir schon sagen. Bei dem Idiotentest werden in der Regel völlig harmlose Fragen gestellt. Allerdings wird sich der Psychologe bei der Beantwortung der Fragen eher auf Ihr Verhalten und weniger auf die eigentliche Antwort konzentrieren. Deshalb ist es wichtig auch die richtige Einstellung zu erlangen. Ein ordentliche Vorbereitung auf den Idiotentest  ist unverzichtbar. Allerdings muss die Vorbereitung auf den Idiotentest nicht kostspielig sein. Wir haben diese Seite ins Leben gerufen, weil wir viele Menschen kennengelernt haben, die unglaublich viel Geld für Psychologen, MPU Vorbereitungen im klassischen Sinne sowie Strafen und Gebühren bezahlt haben. Dies können andere Betroffene zukünftig vermeiden. Zurück zu den Fragen im Idiotentest.  Fragen im Idiotentest insbesondere im psychologischen Gespräch z.B. sein:

Wie lange fahren Sie eigentlich schon Auto?

Aus welchem Grund fahren Sie Auto, beruflich bedingt oder aus Freude?

Ziel solcher Fragen ist, herauszufinden, ob Sie sich mit Ihrer persönlichen Situation und Ihrer Vergangenheit auseinandergesetzt haben. Der Idiotentest ist mit einer richtigen Vorbereitung, welche keine 100 Euro die Stunde kosten muss leicht zu meistern, wenn Ihr die Regeln versteht.

Unserer Meinung nach heist die Medizinisch Psychologische Untersuchung umgangssprachlich „idiotentest“ weil nur Idioten unvorbereitet die MPU bestehen möchten. Selbstverständlich kann den Idiotentest jeder bestehen und das auch ohne tief in die Tasche zu greifen, allerdings nur sehr schwer ohne darauf vorbereitet zu sein. Für die MPU Vorbereitung sind keine 10 Stunden bei einem Psychologen notwendig für die Sie am Ende tausende Euros bezahlen. Die Vorbereitung ist mit kompetenten Mitmenschen oder auch alleine möglich. Schließlich ist die MPU keine Ausbildung oder ein Studium sondern ein Verfahren um zu beweisen, das der Betroffene für das Führen eines Kraftfahrzeuges gesundheitlich und geistig geeignet ist.

Weitere mögliche Idiotentest Fragen

Wie konnte es zu den Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten kommen?

Seien Sie detailreich und offen wie es dazu kam und erklären Sie nachvollziehbar im Idiotentest, dass das Thema für Sie abgeschlossen ist. Spielen Sie Ihre Taten nicht runter und verharmlosen diese. Sie müssen sonst nur unnötig an Ihrer Glaubwürdigkeit arbeiten.

Wie sehen Sie Ihre aktuelle Lebenssituation?

Hier könnte Ihre Situation wie folgt aussehen, Sie sind aus einer eher depressiven Phase Ihres Lebens und schwierigen Situation aufgewacht und jetzt in einem stabilen Umfeld und einer schönen Partnerschaft und haben eine tolle Aussicht auf einen Job. So
sind die Chancen den „Idiotentest“ zu bestehen deutlich höher.

Wie viele Punkte haben Sie denn?

Damit Sie beweisen, das Sie sich mit den Delikten und Strafen auseinandergesetzt haben, sollte hier eine präzise Antwort kommen.

Wie haben Sie sich bei Ihren Taten gefühlt?

Welche positiven Gefühle haben Sie mit Ihren Taten zum Beispiel schnelles fahren im Strassenverkehr verbunden?
Sie müssen sich mit den Grundlagen für Ihr Fehlverhalten auseinandersetzen.

Ich möchte hier Denkanstöße geben damit Du die MPU bestehst und Du kein Idiot im Idiotentest bist.
Gerne kannst Du uns eine E-MAil schreiben, damit wir Dir individuell helfen könne.  Wir beantworten Dir deine Fragen.

Vorbereitung auf den Idiotentest

Wir empfehlen euch abschließend euch wirklich auf die MPU vorzubereiten, die Frage ist nur wie? Es gibt die Möglichkeit über Bücher, allerdings sind diese nicht für jeden verständlich geschrieben. Außerdem sind wir der Meinung, das bei einem Buch der Inhalt viel zu ungenau und langatmig ist.

Ebay
Für die jenigen, die ein Buch lesen möchten, würden wir einfach bei Ebay schauen und MPU Vorbereitung eingeben. Hierbei geht die eigene Zeit sehr dabei drauf. Ob Sie hier die richtige Sichtweise auf die Situation bekommen bezweifeln wir.

Vorbereitungskurse bei einer MPU Stelle
Hier gibt es eigentlich in jeder Stadt Personen die sich auf eine persönliche Vorbereitung auf die MPU spezialisiert haben. Schließlich kann man damit einiges an Geld verdienen. Die Vorbereitung kann in Gruppen schnell 500,00 Euro pro Person kosten. Einzelberatung und Gruppenkurse bieten wir ebenfalls günstiger an.

Vorbereitung bei einem Psychologe
Da ein Psychologe ungefähr 100 Euro die Stunde für die Vorbereitung nimmt und eher weniger das Interesse hat
die Gespräche kurz zu halten können hier Kosten über 1000,00 Euro entstehen.

[kkstarratings]

Foto © TÜV Rheinland
Menü