Erfahrungen mit der Medizinisch-Psychologischen-Untersuchung


Thomas.H:

Die MPU ist die reinste Geldmacherei. Ich habe die MPU mehrmals nicht bestanden. Ich war ehrlich, einsichtig und habe mich geändert. Die MPU besteht man nicht wenn man ehrlich ist und auch nicht wenn man mehrere 1000 € für Vorbereitungskurse ausgibt. Haltet euch an die Beurteilungskriterien.

 


Bernhard.K:

Der MPU Psychologe hat mich provoziert und als Lügner hingestellt. Ich hatte keine Ahnung was man machen soll, damit man die MPU besteht. Die MPU Berater verkaufen eine Beratungsstunde nach der anderen. Ich bin kein Alkoholiker oder Drogenabhängiger einfach nur ein Familienvater der Fehler gemacht hat für die er bezahlt hat und seinem Beruf nachgehen möchte. Ich bin auf meinen Führerschein angewiesen.

 


Reinhold. S:
Ich empfinde die Medizinisch-Psychologische-Untersuchung als eine völlig ungeeignete Methode. Die MPU ist völlig untransparent und man hat den Eindruck als wäre man der Willkür des Gutachters ausgesetzt, was in einigen Fällen sicherlich auch der Fall ist. Für viele Menschen ist der Verlust des Führerscheines sehr schmerzvoll und geht mit einem Jobverlust einher, deshalb habe ich mich am Ende auch selbstständig auf diese MPU vorbereitet. Die Vorbereitungskurse sind zu 90 % alle überteuert und arbeiten mit der Angst der Menschen und am Ende besteht man nicht einmal die MPU. Im Internet findet man dazu viele Berichte aus Zeitungen.

Menü