Erfahrungen mit der Medizinisch-Psychologischen-Untersuchung

Melle.V:
Die MPU ist die reinste Geldmacherei. Ich habe die MPU mehrmals nicht bestanden. Ich war ehrlich, einsichtig und habe mich geändert. Die MPU besteht man nicht wenn man ehrlich ist und auch nicht wenn man mehrere 1000 € für Vorbereitungskurse ausgibt. Haltet euch an die Beurteilungskriterien.

 

Thomas.H:
Der MPU Psychologe hat mich provoziert und als Lügner hingestellt. Ich hatte keine Ahnung was man machen soll, damit man die MPU besteht. Die Mpu Berater zocken einen auch nur ab und versprechen einem das Blaue vom Himmel. Ich bin kein Alkoholiker oder Drogenabhängiger einfach nur ein Familienvater der Fehler gemacht hat für die er bezahlt hat und seinem Beruf nachgehen möchte.

 

Ali.S:
Ich habe einen Tag vorher gekifft und wurde mit THC im Blut angehalten. Ich habe meinen Führerschein verloren und Bußgeld bezahlt. Anschließend eine Aufforderung zur MPU erhalten. Zwei Freunde von mir die eine ähnliche Situation erlebt haben und auch eine MPU machen müssen haben mir dazu geraten, sich mit dem Thema intensiv auseinander zu setzen. Naiv in die MPU zu gehen ist keine Gute Idee weil die Gutachten Auswirkungen auf das danach haben. Ich habe die MPU mehrmals nicht bestanden, bis ich eine schlüssige Lügengeschichte aufgetischt habe. Lasst euch nicht an der Nase herumführen.

MPU Vorbereitung online

Psychologisch & juristisch getestet

MPU umgehen, Führerschein ohne MPU zurück?

Wer nach der Verhandlung durch das Gericht denkt, er muss keine MPU machen, weil er nicht gleich eine Mitteilung darüber bekommt, liegt falsch. Das Gericht ist nicht für die Anordnung der MPU zuständig. Es entscheidet über die Schwere der Tat, das Strafmaß und die Sperrfrist. Jetzt zu warten und zu hoffen, dass die MPU verjährt, ohne je angeordnet zu werden, ist ein Wunsch, aber keine Realität. In der Regel 3 Monate vor Ablauf der Sperrfrist wird die zuständige Stelle, die Führerscheinbehörde, aktiv. Sie erhalten eine Aufforderung zur MPU. Im Falle von Drogendelikten ist es dann schon deutlich zu spät für einen ausreichenden Abstinenzzeitnachweis.

Die MPU umgehen, indem man gegen die Anordnung Einspruch erhebt, funktioniert rein rechtlich auf keinen Fall, solange Sie noch Inhaber Ihrer Fahrerlaubnis sind. Der Führerschein muss dafür auf jeden Fall abgegeben sein und die Nichteignung durch die Führerscheinstelle bestätigt sein. Ein Anwalt mit verkehrsrechtlichem Schwerpunkt kann Ihnen Auskunft gebe, ob und zu welchem Zeitpunkt ein Widerspruch sinnvoll sein könnte, um die MPU zu umgehen. In den wenigsten Fällen lohnt sich der zeitliche und finanzielle Aufwand.

Die MPU umgehen über eine Verjährung?

Wer aufgrund eines schwerwiegenden Verkehrsdelikts den Führerschein abgeben muss und zur Wiedererlangung der Fahrerlaubnis zur MPU geladen wird, wünscht sich in der Regel nichts mehr als eine Möglichkeit, mit der er die MPU umgehen kann. 
In diesem Zusammenhang kommt daher immer wieder die Frage auf, ob es eine MPU Verjährung gibt oder andere Möglichkeiten, mit denen man die MPU umgehen kann. Vor allem wenn Drogen oder Alkohol im Spiel waren, möchten die meisten Verkehrssünder sich nur ungern mit ihrem Fehlverhalten auseinandersetzen und hoffen daher auf einen Weg, mit dem sie die MPU umgehen können oder setzen auf die MPU Verjährung. 
Doch so einfach ist es nicht und wer die MPU umgehen möchte oder auf die MPU Verjährung hofft, muss viel Geduld mitbringen. Eine Möglichkeit um mit geringsten Aufwand durch die MPU zu kommen ist, dass Sie die MPU Fragen und Antworten herausfinden sowie die Absichten dahinter.

MPU Verjährung

Wann kommt es zur MPU Verjährung?

Abwarten und irgendwann löst sich das Problem von alleine, das ist es was sich viele Betroffene von der MPU Verjährung versprechen und so würden sie gern die MPU umgehen.
Wer jedoch auf die MPU Verjährung setzt, muss eine gehörige Portion Sitzfleisch mitbringen, denn erst nach 15 Jahren ist es möglich, auch ohne MPU den Führerschein neu zu beantragen. 
Eine MPU Verjährung im klassischen Sinn findet dabei aber jedoch trotzdem nicht statt, denn die Anordnung zur MPU verjährt nicht. Allerdings wird unter bestimmten Bedingungen nach Ablauf von 15 Jahren der Eintrag aus der Akte gelöscht und darf nicht weiter verwendet werden. Der Weg zur Beantragung eines neuen Führerscheins wäre damit also frei und man könnte die MP umgehen, jedoch muss der Betroffene wie ein Fahranfänger die gesamte theoretische und praktische Fahrprüfung neu machen. 
Ganz ohne Bedingungen kommt es jedoch auch nicht zu dieser MPU Verjährung auf Umwegen. Vielmehr muss der Betroffene zunächst 5 Jahre lang ein absolut tadelloses Verhalten im Straßenverkehr an den Tag legen. Wer also trotz Einzug der Fahrerlaubnis ein Fahrzeug führt, betrunken Fahrrad fährt oder auch nur eine rote Ampel zu Fuß überquert, braucht gar nicht erst auf die MPU Verjährung nach 15 Jahren zu hoffen. Lässt man sich jedoch innerhalb von 5 Jahren nichts zu Schulden kommen, beginn die 10jährige Wartefrist. 
Wird der Führerschein jedoch vor Ablauf der Frist vorzeitig neu beantragt, verlängert sich der Zeitraum entsprechend. 
Wer also ganze 15 Jahre auf den Führerschein verzichten möchte und damit die MPU umgehen möchte, der kann diesen Weg wählen und auf die indirekte MPU Verjährung abwarten.

Frist mpu umgehen

Wie kann man die MPU umgehen?

15 Jahre auf den neuen Führerschein warten ist sicherlich nicht das, was sich die meisten unter einer MPU Verjährung vorstellen. Daher wird oft nach einem anderen Weg gesucht, wie man die MPU umgehen kann, denn von allen unangenehmen Dingen, die sie inhaltlich mit sich bringt, ist eine MPU auch immer mit relativ hohen Kosten verbunden, denn sowohl die medizinisch-psychologische Untersuchung an sich als auch die Vorbereitung auf die MPU kosten einiges an Geld. Gute Gründe also in den Augen einiger Verkehrssünder, nach Wegen zu suchen, mit denen sich die MPU umgehen lässt.
Doch leider gibt es keine legale Möglichkeit, mit der man die MPU umgehen kann. Auch ein rechtlicher Einspruch gegen die MPU ist in aller Regel in nicht erfolgreich, im Einzelfall muss man dazu jedoch einen Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Verkehrsrecht befragen.
Anstatt sich damit zu beschäftigen, wie man die MPU umgehen kann, oder auf eine MPU Verjährung zu hoffen, sollte man die Zeit des Führerscheinentzugs daher besser sinnvoll nutzen, in den sauren Apfel beißen und sich gründlich auf die MPU vorbereiten.

mpu-umgehenMPU in Deutschland umgehen geht das?


Die entmutigende Antwort: in den meisten Fällen geht es nicht. Um einer MPU zu entgehen gibt es vor allem eine Möglichkeit: Warten. Das jedoch ohne Führerschein und auch das ist nicht sicher.

Nach 10 Jahren Führerschein zurück ohne MPU

Allgemein ist die MPU Verjährung nach 10 Jahren. Auch dies liegt jedoch im Ermessen der Führerscheinstelle. Es ist kein Kriterium für eine MPU oder Nicht-MPU, ob das Punktkonto in Flensburg auf null ist. Die MPU verjährt damit nicht automatisch mit den Punkten. Die Unterlagen liegen trotzdem vor.

Von keiner automatischen MPU Verjährung kann man fast immer in den Fällen ausgehen, in denen Abhängigkeit vorlag. Egal, ob es sich um Alkohol oder Drogen handelt, ist ein Suchtproblem nicht durch bloßes Abwarten aus der Welt zu schaffen. Hier bleibt die Aufforderung zur MPU bestehen, egal wie viel Zeit vergeht. Ohne Entzug, Therapie und anschließende Realbewährung mit Abstinenznachweisen bleibt der Führerschein in Verwahrung.

Die MPU Verjährung verlängert sich auch dann, wenn Sie in der Zeit, in der Sie keinen Führerschein hatten, einmal Antrag auf die Neuerteilung des Führerscheins gestellt haben. Dies passiert unabhängig davon, ob Sie dann tatsächlich eine MPU durchgeführt haben oder nicht. Der bloße Antrag fällt bereits ins Gewicht.

Vorsicht ist bei Alkoholauffälligkeiten mit dem Fahrrad geboten. Immer öfter wird der Führerschein Fahrradfahrern bei einem Alkoholpegel über 1,6 Promille abgenommen. Nicht in allen Fällen ist gewährleistet, trotzdem weiter mit dem Fahrrad fahren zu dürfen. Es gibt tatsächlich deutschlandweite Fahrverbote für das Fahrrad. MPU umgehen, indem man für die nächsten Jahre aufs Rad zurückgreift, funktioniert also auch nicht in allen Fällen.

MPU verjähren lassen, Fazit

Wer also die MPU umgehen möchte, braucht meist vor allem Geduld, die Möglichkeit, auf andere Verkehrsmittel zurückzugreifen oder gute Mitfahrgelegenheiten. Die Führerscheinstelle kann als einzige Stelle zuverlässig darüber Auskunft geben, ob die MPU verjährt. Wer seinen Führerschein beruflich, geographisch oder privat bedingt benötigt, sollte der Realität ins Auge sehen, sich mit den relevanten Themen auseinandersetzen und seinen Führerschein mit MPU wiedererlangen statt zu warten, bis die MPU verjährt.

Menü